Praktika

Foto Jacqueline Stiller

Die Wirtschaftsförderung Wetterau bietet Studenten der Universitäten in Frankfurt und Gießen sowie der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg für ihre Semesterpraktika zwei eigenständige Arbeitsplätze an. „Das Angebot ist eine WinWin-Situation. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Studenten nach kurzer Einarbeitungszeit sehr konstruktiv mitarbeiten können. Zudem  wissen viele Betriebe zu wenig über die Kapazitäten der Universitäten und umgekehrt“, sagen die beiden Geschäftsführer Bernd-Uwe Domes und Klaus Karger. Den Studenten soll eine Praxisplattform für Pflichtpraktika geboten werden. Nach dem Praktikum besteht die Möglichkeit, wichtige Tipps und konkrete Kontakte für eine Abschlussarbeit zu erhalten. Das Angebot der Wirtschaftsförderung gilt für relevante Studiengänge wie z. B. Geografie, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Tourismus.

Julia Eberhard Studentin der Humangeographie, Praktikumszeit: 31. Januar bis 7. April 2017 

Auf der Suche nach einem Pflichtpraktikum für mein Bachelorstudium im Fachbereich Humangeographie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main bin ich auf das Praktikum bei der Wirtschaftsförderung Wetterau GmbH aufmerksam geworden. Die „Erstinfos“ für das Semesterpraktikum habe ich über einen Kommilitonen bekommen, der bereits sein Semesterpraktikum bei der Wirtschaftsförderung absolviert hat.
Während dem Praktikum habe ich umfassende Einblicke in die Aktivitäten und Instrumente einer regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft bekommen. Des Weiteren wurde ich in Projekte integriert, bei denen ich mit Kreativität und Selbstorganisation mitwirken konnte. Man hatte das Gefühl, wirklich was machen zu können. In der Praktikumszeit konnte ich die erlernten Fähigkeiten aus der Universität teilweise gut anwenden. Bei Fragen standen mir die Mitarbeiter*Innen der Wirtschaftsförderung Wetterau auch sehr gerne zur Verfügung. Insgesamt sind die Mitarbeiter*Innen sehr freundlich sodass ich mich in den zehn Wochen während meines Praktikums sehr wohlgefühlt habe. Meiner Meinung nach habe ich von dem Praktikum in der Wirtschaftsförderung sehr profitiert, sowohl fachlich als auch auf persönlicher Ebene. Aus diesem Grund würde ich ein Praktikum bei der Wirtschaftsförderung Wetterau allen Berufsinteressierten weiterempfehlen. Euch erwartet ein nettes, lustiges und hilfsbereites Team.

Jacqueline Stiller Studentin des Tourismusmanagements, Praktikumszeit: 9. Januar bis 6. März 

In Zusammenhang mit meinem Studium des Tourismusmanagements wollte ich gerne in den Semesterferien ein freiwilliges Praktikum absolvieren. Bei meiner Suche bin ich auf die TourismusRegion Wetterau GmbH (TRW) (tourismus.wetterau.de bitte verlinken und in neuem Tab öffnen) gestoßen und habe mich direkt näher informiert. Frau Dörr, Geschäftsführerin der TRW, teilte mir mit, dass sie in den Räumen der Wirtschaftsförderung ihren Arbeitsplatz habe und ich gerne ein Praktikum in beiden Bereichen parallel machen könne. Da ich mich auch im Rahmen meines Studiums mit Regionalförderung beschäftigen werde, habe ich die Möglichkeit sehr gerne genutzt. Direkt am zweiten Tag durfte ich die Mitarbeiter auch schon auf die erste auswärtige Veranstaltung begleiten – den Neujahrempfang des Wetteraukreises. Im weiteren Verlauf meines Praktikums habe ich, neben meinem Aufgabenbereich bei der TRW, immer wieder in der Wirtschaftsförderung mitgearbeitet. Mit einer anderen Praktikantin habe ich den Newsletter versendet und zusammen haben wir an der neuen Website der Wirtschaftsförderung gearbeitet. Vor allem die Kombination beider Bereiche hat mich von Anfang an begeistert, ich kann allen Studierende ein Praktikum in der Wirtschaftsförderung nur ans Herz legen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

+49 (0) 6031 772690 • info(a)wfg-wetterau.de