Förderaufrufe

Förderung von regionaltypischen Ferienhäusern und Ferienwohnungen im ländlichen Raum

Ziel der Förderung der ländlichen Entwicklung ist, den ländlichen Raum als attraktiven Lebensraum zu erhalten, den strukturellen Wandel aktiv zu begleiten und Gestaltungsperspektiven zu unterstützen.

Die hessische Landesregierung möchte nunmehr auf der Grundlage bestehender Förderangebote zur „Ländlichen Regionalentwicklung“ und dem LEADER-Ansatz ergänzend initiativ werden, indem sie Landesmittel bereitstellt, mit denen ein Beitrag zur Erhaltung und Umnutzung regionaltypischer Bausubstanz, der innerörtlichen Entwicklung und zur Förderung des Landtourismus geleistet werden kann.

Der Aufruf richtet sich an Kleinstunternehmen und Kleinstunternehmer, die innerhalb einer der in Hessen anerkannten LEADER-Regionen ansässig sind oder in diesen investieren möchten, um entsprechende Ferienwohnungen oder Ferienhäuser zu schaffen.

Gefördert werden können der Erwerb eines bebauten Grundstücks, bauliche Investitionen, langlebige Wirtschaftsgüter und die mit der Vorhabenumsetzung einhergehenden Ausgaben für Dienstleistungen. Weitergehende Informationen können ab sofort beim Regionalmanagement Wetterau/Oberhessen eingeholt werden, unter:

angelina.fernando(a)wfg-wetterau.de
06031 77269-13

Der LEADER-Beirat beurteilt das Vorhaben auf der Grundlage des jeweiligen Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) unter Anwendung der Projektauswahlkriterien. Die Stellungnahme muss mit dem Antrag eingereicht werden.

Der zuwendungsreife Antrag kann bis spätestens 17. Mai 2019 beim Landrat des Wetteraukreises eingereicht werden.

Weitere Informationen über diesen Förderaufruf finden Sie hier.

Förderung von Kleinstunternehmen der Grundversorgung

Kleinstunternehmen aus den Branchen Handwerk, Lebensmitteleinzelhandel, Gastronomie, Betreuung, Gesundheit, Kultur und Mobilität mit weniger als 10 Mitarbeitern sowie einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 2 Mio. EUR besitzen noch bis zum 10.05.2019 die Möglichkeit, einen bewilligungsreifen Förderantrag beim Wetteraukreis zu stellen. 

Mit 35 Prozent können der Erwerb einer Betriebsstätte, bauliche Investitionen, langlebige Wirtschaftsgüter und die mit der Vorhabenumsetzung einhergehenden Ausgaben für Dienstleistungen, bei der Gründung und Entwicklung eines Kleinstunternehmens gefördert werden. Das Land Hessen stellt für diese Maßnahmen ein Gesamtbudget von 3 Mio. Euro zur Verfügung. Unter allen bis zum Stichtag eingreichten Anträgen werden arbeits- oder ausbildungsplatzschaffende Maßnahmen bevorzugt bedient. 

Weitere Informationen über diesen Förderaufruf finden Sie hier