Details

Inkrafttreten der neuen Arbeitsschutzverordnung

Verpflichtende wöchentliche Corona-Tests durch den Arbeitgeber

Das Bundeskabinett hat am 22.04.2021 die dritte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung beschlossen. Sie regelt das verpflichtende Arbeitgeber-Angebot von Corona-Tests für Präsenzbeschäftigte.

Demnach muss der Betrieb jedem Mitarbeitenden in Präsenz mindestens zweimal pro Woche einen Test anbieten. Der Arbeitgeber muss Nachweise über die Beschaffung von Tests oder eine Vereinbarungen mit Dritten über die Testung der Beschäftigten vorhalten. Selbsttests reichen aus. Selbsttests müssen nicht unter Aufsicht durchgeführt werden. Eine Dokumentation über das Testergebnis ist nicht vorgeschrieben.

Die aktuelle Arbeitschutzverordnung finden Sie hier zum Abruf.