Kategorie:

[30.01.2015] Die Psycho-Logik von Lösungen

IHK-Seminar: Professionelle Konfliktkommunikation

Konfliktkommunikation mit Geschäftspartnern, Kunden, Kollegen und Mitarbeitern unterliegt eigenen Gesetzen. In solchen Situationen die eigene Position souverän zu vertreten, die Emotionen zu steuern, die richtigen Worte zu finden sowie selbstsicher und konstruktiv zu bleiben, ist Ziel dieses IHK-Tagestrainings am 19. Februar 2015 (9.00 bis 17.00 Uhr) in Friedberg (Hanauer Straße 5). Angesprochen sind alle, die ihre Kommunikationskompetenz in schwierigen Situationen trainieren und verbessern möchten. Nähere Informationen: IHK Gießen-Friedberg, Raid Nashef (Tel.: 06031/609-3125 oder E-Mail: nashef@giessen-friedberg.ihk.de)

 

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[30.01.2015] Wetterauer Lammprinzessin präsentiert Landgenuss auf der Grünen Woche in Berlin

Der Karbener Landgenusskoch Reiner Neidhart und der Schäfer Andreas Schmid aus Gambach präsentierten die Wetterau am vergangenen Wochenende auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt in Berlin. Am Stand des Landes Hessen zeigten sie gemeinsam mit der Wetterauer Lammprinzessin Sabrina I, wie wunderbar sich regionale Gastronomie, Schäferei und Naturschutz in der Wetterau verbinden. Leckere Lammhäppchen und eine Apfelweinsuppe sorgten für großen Andrang am Hessenstand und schmeckten der Politprominenz ebenso wie den Besuchern aus aller Welt. Wetterauer Lammrezepte und kleine Geschenke sorgten für gute Stimmung und viele Informationen rund um die Wetterau in der Bundeshauptstadt.

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[23.01.2015] Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Volksbank Mittelhessen

  • Vorläufige Zahlen 2014 zeigen erneut solides Wachstum
  • 1,2 Millionen Euro für soziale Zwecke
  • Bilanzsumme auf 6,7 Mrd. gesteigert

 

Deutschlands drittgrößte Volksbank blickt auf ein positives Geschäftsjahr 2014 zurück. Wie die vorläufigen Zahlen belegen, konnte die Volksbank Mittelhessen die wesentlichen Positionen der Bilanz weiter stärken. So wurde deren Summe das fünfte Mal in Folge gesteigert. Bis zum Stichtag ist die zentrale Kenngröße um 156 Millionen oder 2,4 Prozent auf zuletzt rund 6,7 Milliarden Euro gewachsen. Im bundesweiten Vergleich bleibt die mittelhessische Bank drittgrößte Volksbank nach Bilanzsumme. 190185 Mitglieder tragen die regionale Genossenschaftsbank. Den  Anteilseignern wird der Vorstand in 40 Mitgliederversammlungen transparent und detailliert über alle wesentlichen Ereignisse und wirtschaftlichen Entwicklungen berichten. Der erste Termin findet am 26.01.2015 in Langgöns statt. Alle Mitgliederveranstaltungen der Volksbank Mittelhessen werden durch ein attraktives Rahmenprogramm abgerundet. Zu den zentralen Veranstaltungen erwartet die Volksbank wieder interessante Referenten. In diesem Jahr sind Oliver Kahn (Gießen), Dr. Antonia Rados (Marburg und Wetzlar) und Prof. Dr. Margot Käßmann (Friedberg) geladen.  Trotz der anhaltend ungünstigen Rahmenbedingungen, insbesondere durch die extreme Zinssituation, gelang es der Volksbank Mittelhessen, die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortzuschreiben. Das Kundenkreditvolumen wurde in den vergangenen zwölf Monaten um knapp 56 Millionen Euro (+1,5 Prozent) auf 3.861 Millionen Euro ausgeweitet. Dabei hat sich die Verteilung der Forderungen an Kunden kaum verändert. Das Kreditvolumen im Privatkundensegment hat einen Anteil von 45,9 Prozent, das Firmenkundensegment entsprechend einen Anteil von 54,1 Prozent). Es wurden neue Darlehen in Höhe von 737 Millionen Euro gewährt (2013: 709 Millionen Euro). Im gleichen Zeitraum standen diesen neuen Mitteln Tilgungsleistungen der Kunden in Höhe von 647 Millionen Euro gegenüber (2013: 596 Millionen Euro).  Auf der Passivseite summierten sich die Gesamteinlagen bis zum Jahresende auf 5.593 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von rund 115 Millionen Euro bzw. 2,1 Prozent. Angesicht der ungünstigen Zinssituation blieb der Schwerpunkt des Kundeninteresses bei kurzfristig verfügbaren Anlageformen wie Tages- oder Festgeld. Das Kundendepotvolumen reduzierte sich leicht auf 791 Millionen Euro, nach 832 Millionen Euro im Jahr zuvor. Dagegen nahm das Fondsvolumen bei der Union Investment von 686 Millionen Euro auf zuletzt 745 Millionen Euro zu.  Das Zinsergebnis der Volksbank Mittelhessen konnte erneut gesteigert werden. Mit 156 Millionen Euro lag es rund 6 Millionen Euro über dem Vorjahreswert. Der Ergebnisbeitrag aus Provisionen in Höhe von 51 Millionen Euro entspricht beinahe dem Vorjahreswert (2013: 51 Millionen Euro). Auf der Kostenseite verzeichnet die Volksbank nur einen leichten Anstieg in Höhe von etwa 700 TEUR auf 117 Millionen Euro. Die wirtschaftliche Effizienz der Bank wird durch die Cost-Income-Ratio CIR messbar. Diese Aufwands-Ertragsrelation bewegte sich 2014 bei 62,19 Prozent auf einem nach wie vor guten Niveau (2013: 59,86 Prozent). Im Jahr 2014 summierte sich das Bewertungsergebnis der Bank auf insgesamt -11 Millionen Euro (2013: -2,6 Millionen Euro). Alle Forderungen wurden vorsichtig bewertet und sämtliche erkennbaren Risiken durch Wertberichtigungen und Rückstellungen abgedeckt.  Laut den vorläufigen Zahlen beträgt das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit nach Bewertung 64 Millionen Euro, nach 79 Millionen Euro im Jahr zuvor. Wie in den Jahren zuvor wird der Vorstand der Volksbank Mittelhessen der Vertreterversammlung die Auszahlung einer Dividende in Höhe von überdurchschnittlichen 7 % vorschlagen.  Mit einem sehr dichten Filial- und Automatennetz ist die Volksbank Mittelhessen in der gesamten Fläche ihres Geschäftsgebietes präsent. Für ihre 338016 Kunden stellt sie 96 Geschäftsstellen, 51 Selbstbedienungsstandorte sowie 185 Geldautomaten zur Verfügung. Darüber hinaus haben Kunden der Volksbank an rund 19500 Geldautomaten bundesweit die Möglichkeit, kostenfrei über Bargeld zu verfügen.

 

Volksbank
Mittelhessen

31.12.2014
(vorläufige Bilanzzahlen in Mio. Euro)

31.12.2013
(in Mio. Euro)

 

 

 

Bilanzsumme

6.664

6.509

Kundenkreditvolumen

3.861

3.805

Einlagen

5.593

5.479

 

 

 

Zinsergebnis

156

150

Provisionsergebnis

51

51

Personalaufwand

75

74

Sachaufwand

41

42

 

 

 

Ergebnis der normalen

Geschäftstätigkeit

64

79

Ertragssteuern

25

13

 

 

 

Dividende

7% *

7%

 

*   vorbehaltlich der Zustimmung durch die Vertreterversammlung

 

 

Gesellschaftliche Verantwortung

 

Im Geschäftsjahr 2014 hat die Volksbank Mittelhessen zahlreiche regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro unterstützt. Mehrere Förderwettbewerbe wie zum Beispiel „Heimliche Helden“ oder „Trikots für die Kleinsten“ erfreuten sich großer Resonanz. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung liegt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Führungsmannschaft der Volksbank Mittelhessen sehr am Herzen. So engagieren sich zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in ihrer Freizeit für das Ehrenamt. Unter dem Dach der „mitverantwortung“ bündelt die Volksbank Mittelhessen sämtliche diesbezügliche Aktivitäten.

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[23.01.2015] IHK-Seminar: Moderationen und Meetings leiten

Teamsitzungen, Meetings und Workshops ufern ohne gekonnte Moderation oft aus und verlaufen wenig zielorientiert. In diesem IHK-Tagesseminar am 2. Februar 2015 (9.00 bis 17.00 Uhr) in Friedberg (Hanauer Straße 5) erlernen die Teilnehmer/innen, von der Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Nachbereitung, alle notwendigen Aspekte für eine professionelle Moderation. Angesprochen sind alle, die häufig Moderationsaufgaben übernehmen. Nähere Informationen: IHK Gießen-Friedberg, Raid Nashef (Tel.: 06031/609-3125 oder E-Mail: nashef@giessen-friedberg.ihk.de).

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[20.01.2015] Frauen in Führung

Das erste weibliche IHK-Netzwerk in Deutschland steht in Startposition

Frauen in Führungspositionen sind elementarer Bestandteil einer erfolgreichen Volkswirtschaft. Weibliche Unternehmerinnen haben dies über viele Jahrzehnte und Jahrhunderte bewiesen. Fakt ist aber auch, dass Frauen eigene Netzwerke wünschen und brauchen. Die Vollversammlung der IHK Gießen-Friedberg hat daher in ihrer letzten Sitzung beschlossen, einen Arbeitskreis speziell für Unternehmerinnen ins Leben zu rufen. Hier werden Businessthemen behandelt, Kontakte geknüpft, Stärken gestärkt, Geschäfte gemacht und ein Netzwerk aufgebaut, das für die weiblichen Führungskräfte und Unternehmerinnen viele Anregungen und Hilfen bieten soll. Geplant ist weiterhin eine große Fachtagung für Businessfrauen unter dem Motto selbstbewusst – authentisch – erfolgreich. Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen, einem der ersten weiblichen IHK-Netzwerke in Deutschland anzugehören! Termin: 4. Februar 2015 -

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Ort: IHK-Geschäftsstelle, Plenarsaal, Lonystr. 7, Gießen

 

Kontakt

Tina Teschke

Tel.: 06031/609-2505

E-Mail: teschke@giessen-friedberg.ihk.de

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[20.01.2015] Führungskraft im Rechnungswesen

„Gepr. Bilanzbuchhalter/in“

Flexibilität ist das Stichwort in einer globalisierten Arbeitswelt. Die Weltwirtschaft entwickelt sich rasant weiter und der technologische Wandel ist unumkehrbar. Produkte und Dienstleistungen werden homogener, das Kostenmanagement ist häufig bereits ausgereizt. Was in dieser Situation zählt, sind kompetente, kreative Köpfe, also Mitarbeiter, die über ein hohes Maß an Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz verfügen. Gepr. Bilanzbuchhalter/innen besetzen unternehmenswichtige Positionen im Management und ermöglichen durch ihre exzellenten Kenntnisse im Finanzbereich eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Mitarbeiter/innen, die dieses Know-how aufweisen, sind gefragte Führungskräfte, da dieser Kompetenzrahmen für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen mitentscheidend ist. Der von der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg organisierte Lehrgang zum „Gepr. Bilanzbuchhalter/in“ wird ab 17. März 2015 in Gießen (Flutgraben 4) angeboten. Der Unterricht ist berufsbegleitend und findet dienstags und donnerstags von 18.00 bis 21.15 Uhr und an einigen Samstagen von 8.00 bis 13.00 Uhr statt. Es sind noch Plätze frei. Die Anmeldung ist noch bis zum 17. Februar 2015 möglich. Nähere Auskünfte und Anmeldeunterlagen erhalten alle Interessierten bei der IHK Gießen-Friedberg, Ansprechpartnerin: Dagmar Löthe (Tel.: 0641/7954-3110 oder E-Mail: loethe@giessen-friedberg.ihk.de).

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[20.01.2015] IHK-Zertifikatslehrgang „Arbeitsrecht“

Für eine erfolgreiche Tätigkeit im Personalwesen sind fundierte Kenntnisse des Arbeitsrechts unerlässlich. Die Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg bietet vom 13.02. bis 14.03.2015 den berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang „Grundlagen des Arbeitsrechts“ an. Der Lehrgang umfasst 48 Unterrichtsstunden und findet freitags (18.00 bis 21.15 Uhr) und samstags (8.00 bis 15.00 Uhr) im Seminargebäude der IHK in Friedberg statt. Angesprochen sind alle, die für den Berufsalltag Kenntnisse des Arbeitsrechts aufbauen, aktualisieren und vertiefen wollen. Nähere Informationen: IHK Gießen-Friedberg, Raid Nashef (Tel.: 06031/609-3125 oder E-Mail: nashef@giessen-friedberg.ihk.de).

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[14.01.2015] Social Media Manager (IHK)

Neue Termine 2015 bei der IHK Gießen-Friedberg

Der Zertifikatslehrgang „Social Media Manager (IHK)“ vermittelt praxisnah die erforderlichen Kompetenzen für eine erfolgreiche Umsetzung von Social Media im Unternehmen. In 2015 sind zwei Lehrgänge geplant: Beginn Juni und November 2015. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.ihkgifb.de/SOCIALMEDIA3. IHK-Ansprechpartnerin: Monika Hein, Tel.: 06031/609-2005, E-Mail: hein@giessen-friedberg.ihk.de

Kategorie: Gesellschafter der wfg

[14.01.2015] Vortrag: Facebook, Xing und Co für die Bewerbung nutzen

 

Informationen über erfolgreiche Selbstpräsentation im Social Media

Zertifizierte Social Media Managerin referiert am 20. Januar von 14-18 Uhr an der JLU Gießen

Wie man Facebook, Xing und Co für eine Bewerbung nutzen kann, ist das Thema eines Vortrages an der Justus-Liebig-Universität (JLU), Karl-Glöckner-Straße 5A, Raum 108. Am Dienstag (20. Januar) stellt Christine Schramm-Spehrer, Sozial Media Managerin und Hochschulberaterin der Arbeitsagentur Gießen, von 14 – 18 Uhr eine Auswahl von Möglichkeiten der Selbstpräsentation vor und geht den Fragen nach, „Wie mache ich mir im Internet einen Namen?" und „Bringt mich Social Media meinem Traumjob näher?". Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Std.IP oder per E-Mail über giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de.

Kategorie: Agentur für Arbeit

[14.01.2015] Frühjahrssemester 2015 in der vhs-Wetterau startet mit Beratungstag

).  „Die Volkshochschule des Wetteraukreises lädt alle Interessentinnen und Interessenten herzlich zum Beratungstag am Samstag, 24. Januar 2015, von 10:00 bis 14:00 Uhr, in ihre Räumlichkeiten in der Friedensstraße 18 in Friedberg ein,“ teilt Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel in einer Pressemitteilung mit.

 

Rechtzeitig vor Beginn des neuen Frühjahr-Semesters 2015 bietet die vhs an diesem Tag eine individuelle Beratung für alle Interessierten an. „Dort kann man das umfangreiche Programm der vhs kennenlernen, erfahren welche Sprachkurse die persönlich richtigen sind  und erhält Gesundheitstipps. Wer selbst mit dem Gedanken spielt, einen Kurs an der vhs zu geben, erfährt an diesem Tag auch, welche Bedingungen er oder sie dafür mitbringen muss“, fasst Betschel das Angebot an diesem Tag zusammen. Zusätzlich bietet die vhs an diesem Tag die Möglichkeit, die eigenen Fremdsprachenkenntnisse durch einen Test einstufen zu lassen. Auch im Bereich Deutsch als Fremdsprache bietet die vhs Einstufungstests an. Hier genießen Besucher eine umfangreiche Beratung, in welchem Kurs Sie richtig beginnen. Eine erfahrene Kursleiterin aus dem Bereich Bildende Kunst erklärt Interessierten die unterschiedlichen Maltechniken von Aquarellieren bis Acrylmalen und berät, welche Ausstattung dazu benötigt wird. Umfassende Beratungen gibt es auch zu den Themen EDV, Betriebswirtschaft, SAP, DATEV und zu den verschiedenen Themen im Bereich der Kompetenzen. Hier stehen kompetente Kursleitungen der vhs persönlich zur Verfügung. Auch Informationen zu Gesundheits-, Kunst- und Kulturkursen werden angeboten. Für verbindliche Kurs-Anmeldungen an diesem Tag hat die vhs noch ein besonderes Geschenk in Form eines Sonderrabattes parat. Das Team der vhs-wetterau freut sich auf zahlreiche Besucher/innen! Alle Informationen zum Programm gibt es natürlich auch im Internet unter www.vhs-wetterau.de .Anmeldung und weitergehende Informationen über die Geschäftsstelle der Volkshochschule in Friedberg unter 06031/7176-0 oder unter Info@vhs-wetterau.de

 

Kategorie: allgemeine Informationen

« Neuer | Älter »